Zum heutigen Transgender Day of Remembrance !!

Im November 1998 wurde die Amerikanerin Rita Hester in ihrer Wohnung durch mehrere Messerstiche ermordet. Obwohl Rita Hester eine bekannte Künstlerin und Tänzerin war, wurde kaum über den Mord an ihr berichtet. Die Transgender*-Aktivistin Gwendolyn Anne Smith rief daher zu einem Protesttag gegen Gewalt und die Morde an Menschen mit Transsexus auf und machte so Transfeindlichkeit und das Wegschauen der Gesellschaft sichtbar.

Noch heute werden weltweit viele Transgender* Opfer von Gewalttaten – bis hin zum Mord. Allein im Jahr 2016 wurden nach Angaben des Trans Murder Monitoring Projekt (TMM) 295 Transgender* ermordet.

Die meisten Opfer gab es in Brasilien, Mexiko, den USA, aber auch in Italien und der Türkei. Die Dunkelziffer liegt wahrscheinlich wesentlich höher. In vielen Ländern wird Transfeindlichkeit nicht dokumentiert.
Viele Menschen mit Transsexus (Transgender*) versuchen sich daher durch Flucht in ein anderes Land in Sicherheit zu bringen.
Bisher ist Transsexualität in Deutschland jedoch nicht als Fluchtgrund erkannt! Noch immer müssen Menschen mit Transsexus eine demütige Prozedur über sich ergehen lassen und persönliche Verfolgung nachweisen, um für den Schutz durch Asyl anerkannt zu werden.Am 20. November gedenken wir der Opfer von Transfeindlichkeit weltweit. Zwischen September 2016 und Oktober 2017 wurden mindestens 325 Menschen mit Transsexus auf teilweise brutalste Weise ermordet. Diese Opfer sichtbar zu machen, gegen Transfeindlichkeit zu demonstrieren und die Gesellschaft über die Belange von Menschen mit Transsexus zu informieren, ist die Aufgabe des Transgender Day of Remembrance. 


Gegen jede Form Transfeindlichkeit! 
Gesellschaft ist Vielfalt. Vielfalt entsteht gemeinsam (LSBTTIQ-Netzwerk)

Kategorien: Allgemein

0 Gedanken zu „Transgender Day of Remembrance“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Allgemein

Mitgliederversammlung am 21. Januar 2018

Christian Schmidt ist neuer Vorsitzender der IG CSD Tuttlingen-Donautal e.V. ! Bei einer Mitgliederversammlung unseres Vereins, die auf Grund des Rücktritts von Harald Becker (aus gesundheitlichen Gründen) erforderlich war, wurde Christian Schmidt einstimmig zum neuen Weiterlesen …

Allgemein

1-jähriges Jubiläum

1-jähriges Jubiläum Unser Verein wird heute ein Jahr alt. Am 11. Dezember 2016 gründeten wir unsere IG CSD Tuttlingen-Donautal e.V. mit Sitz in Tuttlingen. 
Bei unserer Gründung wählten wir einen aktiven Vorstand und kurze Zeit später Weiterlesen …

Allgemein

Plenum-Sitzung des LSBTTIQ-Netzwerkes

Beim der gestrigen Plenum-Sitzung des LSBTTIQ-Netzwerkes (der Dachverband der LSBTTIQ-COMMUNITY in Baden-Württemberg) in der Stuttgarter Weißenburg waren 50 Menschen anwesend von insgesamt 90 Vereinen/Organisationen aus Baden-Württemberg. 10 einstimmig gewählte Sprechendenräte aus dem Bereichen:
 – Gesundheit 
 Weiterlesen …